Gerichtliche Betreuung

Was machen wir?

Unsere haupt- und ehrenamtlichen Betreuer/innen werden den Gerichten immer dann von der Betreuungsbehörde vorgeschlagen, wenn ein Betroffener nicht mehr allein in der Lage ist seine Geschäfte zu erledigen und kein Angehöriger (z.B. ein Familienmitglied oder Bekannte/r) zur Verfügung steht um die Betreuung zu übernehmen. Dabei sollen nach Möglichkeit die Wünsche des Betroffenen durch das Gericht berücksichtigt werden. Die Betreuung ist u.a. in den §§ 1901 ff. BGB geregelt. Ein Betreuer wird immer nur für die Aufgabenkreise bestellt für die ein Betreuter teilweise oder gar nicht mehr selbst sorgen kann (z.B. Gesundheits-, Wohnungs-, Behörden-, Postangelegenheiten oder die Vermögenssorge).

Quelle: pixabay.de

Sprechzeiten am Standort Grimmen

Sie erreichen uns Mo 09-12 Uhr und Fr 10-12 Uhr. Sowie nach Vereinbarung. Zu diesen Zeiten steht jeweils einer unserer hauptberuflichen Betreuer für Fragen und weitere Anliegen zur Verfügung

Termin vereinbaren

Aktuelle Nachrichten aus der Betreuung

Neuer Standort des Betreuungsvereins SBH e.V. in Salzgitter. Aktuell laufen noch letzte Arbeiten vor Ort, bevor noch im 4. Quartal 2021 die Vereinsräume auch am neuen Standort in Salzgitter der Öffentlichkeit zugänglich sind und die reguläre Arbeit aufgenommen wird.

Reform des Betreuungsrechts

Mit Wirkung zum 01.01.2023 tritt die vom Bundestag beschlossene Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts in Kraft. Von diesem Tage an wird eine noch engere Zusammenarbeit aller Betreuerinnen und Betreuer, insbesondere ehrenamtlicher Betreuer und den Betreuungsvereinen nötig sein.